Legacy Russell:

Glitch Feminismus

Übersetzt von Ann Cotten.

IMD 488
2021
120 Seiten.
ISBN: 978-3-96273-044-4
Buch: ist angekündigt
Buch: 14,00 €

Buch bestellen

»A timely rethinking of cyberfeminism from an intersectional perspective — a deeply personal investigation of blackness and queerness in and through technology. This erudite, vividly-rendered text weaves astute discussions of contemporary artistic practices with personal narrative, capital-T Theory, and virtuosic riffs on twenty-first-century slanguage.« Mark Tribe

Russell setzt sich damit auseinander, wie Ethnizität, Gender und Sexualität die Art und Weise affizieren und beeinflussen, wie unsere Identitätsbildungen funktionieren. Der Glitch, als technische Fehlfunktion, Bruchstelle im Interface, Unbehagen an der Maschine, wird zum Ausgangspunkt, um singuläre Identitäten in kollektive Vernetzungsformen umzugestalten.