Nicolas Bourriaud:

Exform

Übersetzt von Uli Nickel.

IMD 462
2020
154 Seiten.
ISBN: 978-3-96273-015-4
Buch: ist angekündigt
Buch: 15,00 €

Buch bestellen

Das ist der Bereich des Exformalen: Der Ort, an dem die Grenzverhandlungen zwischen dem, was abgelehnt, und dem, was zugelassen wird, geführt werden, zwischen Produkt und Müll. Exform bezeichnet einen Berührungspunkt, eine »Anschlussdose« bzw. einen »Anschlussstecker« im Prozess von Exklusion und Inklusion – ein Zeichen, das zwischen Zentrum und Peripherie wechselt und so ständig zwischen Dissidenz und Macht hin- und herschwankt.
Gesten der Ausgrenzung und der damit einhergehende Abfall, der Punkt, an dem die Exform zum Vorschein kommt, erzeugen eine authentische organische Verbindung zwischen dem Ästhetischen und dem Politischen.