Fatima Al Qadiri, Monira Al Qadiri, Sophia Al-Maria, Armen Avanessian (Hg.), Aria Dean, Kodwo Eshun, Steve Goodman, Anna Greenspan, Mahan Moalemi:

Ethnofuturismen

IMD 451
2018
160 Seiten.
ISBN: 978-3-96273-004-8
Buch: ist angekündigt
Buch: 15,00 €

Buch bestellen

Herausgegeben von Armen Avanessian und Mahan Moalemi

Ethnofuturismus ist keine Erfindung, kein Neologismus, sondern eher eine ketzerische Neuschöpfung oder schlicht eine recycelte Terminologie. Er kehrt wieder zu der Frage zurück, warum es bestimmte manifeste Überlegungen zur Zukunft gegeben hat, die im Hinblick auf regionale, ethnische oder rassische

⌐⌐Die Vorstellung einer schwarzen Geheimtechnologie ermöglicht es dem Afrofuturismus, einen Punkt der spekulativen Beschleunigung zu erreichen. ⌐Blackzelerationismus geht davon aus, dass es auf dem Territorium des Schwarzseins schon immer einen Akzelerationismus gegeben hat, ob nun bewusst oder nicht.

Vorgaben und Entwicklungen angestellt wurden, während bestimmte andere sich nie auf solche Wagnisse eingelassen haben, und zwar weder kunstgeschichtlich oder als Merkmal des Science-fiction-Genres noch in irgendeiner ihrer eigenen kulturellen Produktionen. Und letzten Endes wird die Frage, wie diese einzelnen Kategorien

⌐⌐Der Schanghai.Futurismus ist letztlich davon abhängig, ob es ihm gelingt, sich von der üblichen Auffassung vom Wesen der Zeit zu lösen. ⌐Die Entfaltung des Golf-Futurismus ist eine seltsame Mitose, die außer Sicht der Masterplaner und Architekten vonstatten geht; er ist die Spaltung von Welten in früher und später, wir uns sie, real und nicht real.

und die Machtstrukturen, die auf ihnen gründen, bereits dem Sog der Zukunft unterliegen. Es geht darum zu schauen, ob solche Fragen überhaupt gestellt werden können, ob es möglich ist zu fragen: Wie kommt uns die Zukunft auf halbem Wege entgegen?

⌐⌐Sinofuturismus ist eine Darkside-Kartographie des tsunamihaften Aufschwungs in Ostasien. Er verbindet scheinbar heterogene Elemente auf der Topologie des planetaren Kapitalismus. ⌐Die Dubai-ifizierung der Welt findet bereits statt, sie begann in der jüngeren Vergangenheit und vollendet ihre Mission mit Lichtgeschwindigkeit.